Aktion „Ticket teilen“ in Bussen und Bahnen gestartet

Mobilität in Berlin ist eine wichtige Voraussetzung für ein aktives Leben in der Stadt. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist teuer. Damit auch Menschen, die wenig Geld haben, Bus und Bahn fahren können, haben die Naturfreunde Berlin die Aktion „Ticket teilen“ ins Leben gerufen. Sie setzen damit auf die Solidarität von jenen, die sehr viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind und deshalb eine Monatskarte besitzen.

Eine VBB-Umweltkarte nämlich erlaubt es, wochentags ab 20 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen einen weiteren Erwachsenen und bis zu drei Kinder zwischen 6 und 14 Jahren unentgeltlich mitzunehmen. Erkennen können sich die Teilnehmer der Aktion an einem gelben Button mit einem weißen Strichmännchen. Damit wird den anderen eine kostenlose Mitfahrgelegenheit signalisiert.

Die Buttons können kostenlos bestellt werden unter:

geschaeftsstelle [at] naturfreunde-berlin.de oder bei den NaturFreunden Warschauer Str. 59a abgeholt werden.

Weitere Infos gibt es unter www.ticketteilen.org.

Einen Kommentar schreiben